SOSTIENI ACCEDI

Deutschland: Die Kälbertransporte rollen weiter

Offiziell exportiert Deutschland keine „Schlacht“tiere in Drittländer. Und dennoch gelangen jedes Jahr unzählige Tiere aus Deutschland durch Umwegtransporte über andere Mitgliedstaaten in Schlachthöfe nach Zentralasien, in den Nahen Osten oder nach Nordafrika.

Gemeinsam mit unserer Partnerorganisation Animals International haben die Einsatzteams der Animal Welfare Foundation e.V. und des Tierschutzbund Zürich die Schlupflöcher der Tiertransportbranche aufgedeckt. Es besteht Handlungsbedarf:

Deutschland muss sich auf EU-Ebene dafür einsetzen, dass die Schlupflöcher der Tierexportbranche geschlossen werden. Deutsche Tiere dürfen nicht unter dem Deckmantel von EU-Binnenmarkttransporten in Schlachthöfen außerhalb der EU enden.

Unterstützen Sie jetzt unseren Aufruf an den deutschen Bundeslandwirtschaftminister, Cem Özdemir:

Weitere Informationen:
www.animalsinternational.org/our-projects/live-export/
www.animal-welfare-foundation.org/projekte/tiertransporte
www.tierschutzbund-zuerich.ch/projekte/tiertransporte

Altri video suggeriti

LASCIA IL TUO COMMENTO

Il tuo indirizzo email non sarà pubblicato. I campi obbligatori sono contrassegnati *