SOSTIENI ACCEDI

Kälbertransporte: Die Ungewollten

22,9 Millionen Kühe stehen in EU-Milchbetrieben. Damit eine Kuh Milch gibt, muss sie Jahr für Jahr ein Kalb gebären. Deshalb werden jährlich Millionen Kälber geboren, damit die industrielle Milchproduktion profitabel läuft. Diese Kälber sind ein ungewolltes Nebenprodukt der Milchindustrie. Sie gelten als wertlos. Nach der Geburt werden sie sofort von ihren Müttern getrennt, in Einzelboxen separiert und anschliessend europaweit über lange Strecken transportiert.

Die Animal Welfare Foundation und der Tierschutzbund Zürich verfolgen und dokumentieren seit 2014 die Transportrealität für Kälber. Unsere Recherchen und wissenschaftliche Studien belegen: Junge Kälber sind nicht transportfähig. Sie leiden und sterben an den Folgen von Erschöpfung, Hunger und Transportstress.

Wir fordern die Europäische Union auf, lange Transporte von Jungtieren zu stoppen – Unterstützen Sie uns dabei!

Altri video suggeriti

LASCIA IL TUO COMMENTO

Il tuo indirizzo email non sarà pubblicato. I campi obbligatori sono contrassegnati *