SOSTIENI ACCEDI

DER KONZERN WIESENHOF: Privathof – Verlogenes Tierwohl // SOKO Tierschutz e.V.

www.soko-tierschutz.org/wiesenhof
www.facebook.com/sokotierschutz.ev

Wiesenhof hat 2011 eine neue Produktlinie auf den Markt gebracht. Privathof-Geflügel nennt die sich, und soll für mehr Tiergerechtigkeit in Wiesenhof-Ställen sorgen. Gerade einmal 35 Farmen beteiligen sich derzeit an dem Konzept. Das ist nicht viel, bedenkt man, dass dem hunderte konventioneller Farmen gegenüberstehen. Bei Privathof setzt man bewusst auf die langsam wachsende Rasse “Cobb Sasso”. Also keine Turbomast mehr? Doch, denn diese Tiere erreichen ihr Mastendgewicht in etwa 42 Tagen, wie man auf der Website des Unternehmens lesen kann. Was ist das im Gegensatz zu weit über zehn Jahren, die ein Huhn normalerweise lebt? Auch sollen die Tiere mehr Platz haben. Doch sind 15 Hühner pro Quadratmeter auch nur ansatzweise im Sinne der Tiere? Eher nicht. Es ist und bleibt Massentierhaltung und nur so bleibt es für Wiesenhof lukrativ.

Altri video suggeriti

LEAVE YOUR COMMENT

Il tuo indirizzo email non sarà pubblicato. I campi obbligatori sono contrassegnati *