Cerca
Filtra risultati
Standard
Video
Galleria
SUGGERISCI VIDEO

Brutaler Tötungsalltag beim „Putenpräsidenten“

Kranke und sterbende Puten, die brutal mit einem Knüppel erschlagen werden. Daneben Puten mit Brustblasen und offenen, verdreckten Wunden die von ihren Artgenossen blutig gepickt werden. Diese Bilder stammen aus der Putenmast von Deutschlands führendem „Geflügel-Lobbyisten“.

Solche Zustände sind keine Einzelfälle. Gelenks- und Fußballenentzündungen, entzündliche Brustblasen, Kannibalismus, Federpicken und hohe Sterberaten sind direkte Folgen der üblichen Mastbedingungen. Die Tiere werden nicht behandelt, weil das zu teuer wäre. Wer nicht von allein stirbt wird brutal getötet. Die betroffenen Tiere sind von vornherein als ‚Verluste‘ einkalkuliert.

Der Geschäftsführer der Putenmast, aus der das Videomaterial stammt, setzt sich übrigens als Präsident und Vizepräsident führender Lobbyorganisationen für ein „Weiter so!“ in der Tierproduktion ein. Er ist mitverantwortlich, dass diese grausamen Zustände an der Tagesordnung sind.

Dabei ist dieses Tierleid keinesfalls alternativlos. Verweigert diesem ausbeuterischen System eure Unterstützung, werdet aktiv und setzt euch mit uns für ein Ende der Tiernutzung ein!

Mehr Infos: www.ariwa.org/brutaler-toetungsalltag-beim-putenpraesidenten

Spiegel TV-Beitrag: www.spiegel.de/panorama/spiegel-tv-skandaloese-bedingungen-in-deutscher-putenmastanlage-gequaelter-weihnachtsbraten-a-3886789b-5f6c-4416-b5be-cb9f5aae0eee

Video in hoher Auflösung zum Download: www.ariwa.org/brutaler-toetungsalltag-beim-putenpraesidenten-video/

#Puten #Putenbrust #Putenmast

_______
Du möchtest uns helfen, dass noch mehr Menschen unsere Videos sehen? Dann:
1. Abonniere unseren Kanal und like und kommentiere unsere Videos.
2. Teile unsere Videos auf Social Media und folge uns auch auf Instagram (www.instagram.com/ariwa_animalrightswatch/), Facebook (www.facebook.com/animalrightswatch) und twitter (twitter.com/ariwa_eV).

Vielen Dank!

Altri video suggeriti

LEAVE YOUR COMMENT

Il tuo indirizzo email non sarà pubblicato. I campi obbligatori sono contrassegnati *